Attraktive Hausboot-Lastminute-Angebote für den Herbst 2012

Die Blätter entlang der Havel färben sich hier und da bereits gelb und so manche Kastanie erweckt den Eindruck, als hätten wir schon Oktober. Der Herbst kündigt sich an.

Auch in den letzten beiden Monaten der Hausbootsaison 2012 werden wir für Sie wieder attraktive Lastminute-Hausboot-Angebote zusammenstellen. Ob ein Kurztripp am Wochenende oder eine Wochenfahrt mit Freunden, es lohnt sich in jedem Fall auf unserer Lastminute-Seite zu stöbern.

Das Team Schoners Wehr wünscht Ihnen ein schönes Wochenende.


Hausboot-Landgang-Tipp zum Wochenende der KW 34 – das Jazzfest in der Altstadt von Brandenburg

Das wird ein musikalisch großartiges Wochenende in der Stadt Brandenburg: die Jazzfreunde Brandenburg präsentieren hochkarätige Künstler zum 17. Jazzfest “swinging Brandenburg”. Auf mehreren Bühnen wird unter freiem Himmel vor alten Häusern gejazzt.

Von Freitag, dem 24.08.2012 bis zum Sonntag, dem 26.08.2012 gibt es vom Swing über Latin und Bossa Nova bis hin zur Salsa-Tanzshow ein vielfältiges Programm zu erleben. Die Spitzenband des Wochenendes ist sicher die kubanische Gruppe Soneros de Verdad, die im Sound des legendären Buena Vista Social Club spielt. Hier eine kleine Kostprobe:

ArchäoTechnica
Historische Kunst- und Handwerkstechniken

“Die ARCHÄOTECHNICA fördert ein tieferes Verständnis für die Entwicklung vom ersten Steinwerkzeug zur heutigen hoch technologisierten Gesellschaft …” heißt es in der Ankündigung des Archäologischen Landesmuseum Brandenburg für die ebenfalls an diesem Wochenende, Samstag und Sonntag von 10.00 – 20.00 Uhr, stattfindenden Veranstaltung.

Das Team Schoners Wehr wünscht allen Gästen des Jazzfestes und der ArchäoTechnica anregende Stunden.


Überführung des neuen Hausbootes Babro Newline 15.00 Pool „Salomon“ von den Niederlanden an die Havel

Freitag, 10. August 2012: wir können unsere Babro 15.00 Newline Pool „Salomon“ endlich aus der Werft in Holland abholen. Wir starten an diesem Freitag gegen 19.00 Uhr in der Werft. Unsere Reise führt in Holland durch Friesland über Groningen, Hoogezand-Sappeemeer, Veendam, den A.G. Wildervanckkanaal, den Stadskanaal, Musselkanaal. Auf der Karte ist das die kürzeste Strecke, was wir nicht wissen, dass uns etwa mindestens 100 Hubbrücken und Drehbrücken und einige Schleusen erwarten.

Wenn man Zeit hat, ist das eine wirklich wunderschöne Strecke. Aber wir müssen uns sputen, denn wir müssen spätestens nächsten Freitag in Brandenburg an der Havel sein, da die ersten Chartergäste unser neues Hausboot bereits für Reise auf der Havel und der Spree gebucht haben.

Unser Hausboot „Salomon“ passt mit seinen 15 Metern Länge und 4,60 Metern Breite gerade so durch die holländischen Brückenöffnungen. Die Bug- und Heckstrahlruder leisten dabei sehr gute Dienste und manövrieren uns problemlos durch die sehr engen Brücken. Eingeschränkt im schnellen Vorankommen sind wir auch durch die holländischen Brückenöffnungszeiten von 9.00 bis 19.00 Uhr. Für Urlaub perfekt, unter Zeitdruck viel zu kurz.

Auf dem Hausboot durch die Niederlande

Am Vormittag des dritten Tages kommen wir nach Veendam, einer kleinen Stadt mit traditioneller Eisenbahn. Hier bekommen wir gleich zwei Brückenwärter, die uns abwechselnd die Drehbrücken öffnen.

Überführung des Hausbootes "Salomon"

Von Brücke zu Brücke sind es etwa 200 bis 300 Meter: Die Brückenwärter fahren im Wechsel mit dem Fahrrad oder der Vesper voraus, um uns den Weg zu bereiten. Ein wunderschönes Schauspiel, weil sich jede Brücke per Hand mit einem anderen Mechanismus öffnen lässt. Wir fahren direkt durch die Innenstadt an Geschäften und Gaststätten vorbei. Unsere „Salomon“ als Sportboot hat schon eine imposante Größe mit ihren 15 Metern Länge und 4,60 Metern Höhe. Selbst die oft Boot fahrenden Holländer staunten nicht schlecht, in ihrem kleinen Kanal solch einen “großen” Besuch zu haben. Es werden an diesem Tag 62 Brücken und einige Schleusen sein, kündigt uns einer der beiden Brückenwärter an und von 12.00 bis 13.00 Uhr ist Mittagspause. Wir nutzen natürlich auch die Mittagspause zum Essen.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag …


Was geht ab? – Die Wochenendtipps für Landratten und Hausbooturlauber in der KW 33

das ganze Wochenende: “In Brandenburg uffn Beetzsee, da steht een Angelkahn … ” heißt es in dem wohl berühmtesten Lied über den Barbier Fritze Bollmann. An diesem Wochenende finden auf dem Beetzsee die Finalrennen der Deutschen Meisterschaften im Kanurennsport statt. Alle Medaillengewinner der Olympiade von London 2012 haben ihr Kommen zugesagt, der Eintritt für Besucher der Tribünen ist an allen Tagen (Freitag ab 14.00 Uhr / Samstag ab 08.45 Uhr / Sonntag ab 09.00 Uhr) frei.

Freitag, 17. August 2012: Wohl temperiert präsentiert sich in diesen sommerlich warmen Tagen das Archäologische Landesmuseum Brandenburg. Die Sonderausstellung “1636 – ihre letzte Schlacht” bringt Erstaunliches und Außergewöhnliches über den Dreißigjährigen Krieg an’s Licht. Geöffnet ist die Schau von 10.00 bis 17.00 Uhr.

Archäologisches Landesmuseum Brandenburg

Samstag, 18. August 2012: Potsdam: Preußische Sparsamkeit und barocker Glanz spiegeln sich an Plätzen und in den Gebäuden Potsdams, die durch Friedrich den Großen geprägt wurden. Ein Spaziergang durch die Vergangenheit: Treffpunkt ist die Tourist Information in der Brandenburger Straße / Nähe Brandenburger Tor um 10.00 Uhr.

In Brandenburg an der Havel öffnen ab 14.00 Uhr die Altstädter ihre Höfe und präsentieren Kultur + Kunst, gute Laune, lauschige Plätzchen und Gaumenfreuden – und abends dann an der Badestelle am Grillendamm – lädt die Diskothek Manhattan ab 19.00 Uhr zur sommerlichen Beachparty ein. Für die musikalische Umrahmung sorgen DJ Lamboo und All Stylez.

Sonntag, 19. August 2012: Es wird mit bis zu 33°C heiß in Brandenburg und Berlin und so empfehlen wir ein frühes Frühstück am Ufer des Plauer Sees auf der Terrasse des Plauer Schlosses. Und dann ab in den Schatten: besuchen Sie doch mal die Kirchen der Umgebung Ihres Hausboot-Liegeplatzes.

Wir wünschen Ihnen erholsame Tage.


Rückblende zum Hausbootferien-Landgang vom letzten Wochenende: Moooment – eine Loriot-Ausstellung und Operngala 2012

In der Bäckerstraße 14 in der Stadt Brandenburg an der Havel war am vergangenen Wochenende ganz schön was los: dem Ehrenbürger der Stadt – Vicco von Bühlow – ist die Ausstellung “Moooment – Loriot der Brandenburger in Brandenburg” gewidmet, die vom Schirmherren, Ministerpräsident Matthias Platzeck, eröffnet wurde.

Gut 500 Menschen waren dabei, als Matthias Platzeck spritzig und witzig Loriot zitierend ihn und seine Menschlichkeit würdigte. Den Ausstellungsmachern, Katrin Arndt als Initiatorin und dem kuratierenden Büro Zeitseeing gilt ein großer Dank. Der Ausstellung, die bis zum 16. Dezember 2012 Dienstag bis Sonntag von 10.00 – 18. 00 Uhr geöffnet ist, wünschen wir viele Besucher mit anregenden Mooomenten.

Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck und das Ausstellungsplakat

Nicht minder erfolgreich war die 2. Brandenburger Operngala. Vor einem ausverkauften Pauikloster präsentierten Kammersängerin Ute Selbig, Christina Khosrowi, Kammersänger Andreas Scheibner, Alexander Geller, Andreas Schager und die Camerata Instrumentale Berlin unter der Leitung von Dirigent Alexander Stessin Arien und Duette bekannter Komponisten. Die von Schauspieler Daniel Minetti moderierte Gala stand unter dem Motto “Willkommen und Abschied” und fand beim Brandenburger Publikum großen Anklang.

Operngala 2012 im Paulikloster Brandenburg(Photos © matthes.webstudio / Plakat © Veranstalter)


Seiten: zurück 1 2 3 ... 8 9 10 11 12 ... 30 31 32 nächste