Neues aus der Bordküche

Da bin ich wieder – euer Koch aus der Marina „Schoners Wehr“.
Hier Weiteres zum Thema Spargel:
Der Spargel sollte dünn, aber nie direkt vom Kopfansatz an geschält werden. Das wäre reine Verschwendung des edlen Gemüses.
Der geschälte Spargel kommt in einen großen Topf mit kochendem Wasser, das gewürzt ist mit Salz, einer Prise Zucker, einem Spritzer Zitrone und ein paar Butterflocken. Der Spargel wird nun bei schwacher Hitze 15 – 17 Minuten gekocht. Er ist gar, wenn sich die Enden durch leichten Druck zusammenpressen lassen. Den fertigen Spargel serviert man am Besten mit rohem oder gekochtem Schinken oder ganz klassisch mit einem schönen mageren Schnitzel. Dazu paßt zerlassenen Butter oder eine gute Sauce Hollandaise sowie frische Frühjahrskartoffeln.

Na, Appetit bekommen? Dann nichts wie ran an den Kochtopf.

Oder wenn Ihr keine Lust zum Kochen habt, kommt einfach bei mir vorbei und laßt euch mit einem leckeren Spargelgericht verwöhnen. Ihr findet mich in der Marina „Schoners Wehr“, Krakauer Straße 29a in Brandenburg a.d. Havel. – Der dicke Koch an der Straße weist den Weg.

Schreibe einen Kommentar


*