Wer macht den Benzinpreis?

Wer macht denn eigentlich den Super Benzin Preis?
Diese Frage wird mir ständig gestellt, wenn ich auf dem Steg Boote betanke.
Antwort: Natürlich die Ölscheichs in Dubai.

Jetzt mal aber ernst. Der Preis setzt sich folgendermaßen zusammen:

Es sind ausschlaggebend die Bestellmenge, der Tagespreis, die Anfahrtsgebühren und natürlich die Refinanzierung der Bootstankstelle mit ihren laufenden Kosten, wie TÜV und Wartung.

Damit sich die Investition irgend wann mal rechnet, werden auf den Endpreis, den ich vom Mineralölhändler erhalte 14 Cent pro Liter aufgeschlagen und an den Endverbraucher weitergereicht.

Kostet also der Liter Super Benzin an der Tankstelle 1,33 € erhalte ich diesen bei einer Bestellmenge von 3000 Liter für 1,54 €. Zuzüglich den 14 Cent sind wir dann bei 1,68 €.

Grundübel für den hohen Superbenzinpreis ist zum einen der lange Transportweg des Lieferanten und auch die geringe Abnahme in der Saison. Das Benzin beziehe ich aus Magdeburg mit einem kleinen Tankwagen, da die anderen regionalen Unternehmen eine Mindestabnahmemenge von 10000 Litern haben oder nur große Fahrzeuge mit denen sie uns nicht erreichen.

Folglich muss ich die hohen Transportkosten in Kauf nehmen, die dann auf den Literpreis umgelegt werden.

Ich hoffe, mit meinem Artikel etwas Klarheit in die Preisdifferenzen gebracht zu haben.
Bis bald, Euer Hafenmeister Dirk

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Dubai d. 22.07.09

    Liebe Grüsse an das Team Schoners Wehr,

    hier Grüßt Euch Familie Delater aus Dubai. Aktuell haben wie hier 53 Grad im Schatten, (also Dauersauna). Wer hier einmal war muss glaub ich nicht nochmal her. Wir vermissen schon unsere alljährliche Chatertour mit Euren Booten. Brandenburg ist wunderschön und erst recht vom Wasser aus und mit der Marina von Euch ist der Urlaub nicht mehr zu Toppen. Also bis nächstes Jahr im schönen Sommer 2010. Persönliche Grüße an Thomas(Bester Koch) und Dirk ( Bester Hafenmeister) von

    Lilly, Ann Katrin, Rolli und Yvette

  2. Wie sich Benzinpreise zusammensetzen, kann man übrigens auch auf der Seite http://www.schlautanken.de unter „Hintergrundinfos“ nachlesen. Außerdem ist an der Seite ganz interessant, dass die Diesel/Benzinpreise 2 Tage im voraus vorhersagen. Richte mich meistens danach und hat eigentlich immer gepasst. Dann wird das ansonsten ohnehin teure Tanken wenigstens etwas günstiger, und man ärgert sich nicht immer so sehr, wenn man noch zu einem teuerern Preis getankt hat, wo es am nächsten Tag schon wieder (manchmal sogar deutlich) günstiger ist. :)

  3. In den letzten Jahren gab es ja doch immer wieder ein auf und ab der Bezinpreise. Aktuell scheinen diese so günstig wie schon lange nicht mehr zu liegen. Bleibt abzuwarten, welche Entwicklung das ganze im neuen Jahr wieder annehmen wird.